Wohnen im Haus: Ideal für junge Familien

Wohnen im Haus: Ideal für junge Familien

Ob Kaufoption, Neubau oder Mieten: Das Wohnen im Haus birgt eine Vielzahl an Möglichkeiten. Besonders junge Familien träumen von einem eigenen Häuschen mit Garten. Doch selber Bauen erfordert ein gewisses Kapital und bedeutet insgesamt eine hohe finanzielle und psychische Belastung.

Anders ist es beim Mieten, wo ein monatlicher Festbetrag anfällt. Da Häuser meist eine wesentlich größere Wohnfläche als eine Wohnung besitzen, fällt die Miete entsprechend höher aus. Wer überlegt, sich ein Eigenheim als Kapitalanlage zuzulegen, der kann einen Mietkauf mit dem Vorbesitzer ausmachen.

Der Unterschied ist dabei, dass man bei Vertragsende nicht auszieht, sondern das Objekt in den eigenen Besitz übergeht.

Raum und Freiheit im eigenen Haus

Wohnen im Haus: Ideal für junge Familien

Das Wohnen im Haus bedeutet für viele junge Familien Raum und Freiheit in den eigenen vier Wänden.
Es bietet sich nicht nur zum Leben, sondern auch zum Arbeiten an. So kann man als Selbstständiger oder Freiberufler Familie und Arbeit gut unter einen Hut bringen.

Mit der richtigen Raumaufteilung und Einrichtung eignen sich viele Immobilien zudem für den Empfang von Kunden oder Geschäftspartnern. Ein Wintergarten oder ein großzügiges Arbeitszimmer können ihnen einen adäquaten Eindruck vermitteln.

Aber auch auf kleinem Raum können Wohn- und Arbeitsträume verwirklicht werden. Das Wohnen im Haus ermöglicht zahlreiche Entfaltungsmöglichkeiten. Der Einrichtungsstil kann beim Umzug überdacht werden, so dass neue Gestaltungskonzepte ausprobiert werden.