Haus mieten in Braunschweig

5 Häuser in Braunschweig zur Miete
oder einzelne Stadtteile wählen
Preis (€) bis
Größe (m²) bis
Zimmer bis

Haus mieten Braunschweig: Zwischen Stadt und Land

Braunschweig

Braunschweig im Südosten von Niedersachsen war einst Kaiserstadt und diente als Residenz für den deutschen Adel. Diese edlen Funktionen haben ihre Spuren hinterlassen, und so kann man heute die ehemaligen Wohngebäude der Aristokratie als Sehenswürdigkeit besuchen. Wer jedoch nach eigenen vier Wänden sucht, die völlige Privatsphäre versprechen, kann ein Haus mieten in Braunschweig. Der Immobilienmarkt bietet abwechslungsreiche Objekte, die sich in ganz unterschiedlichen Wohngegenden befinden.

Braunschweig zeigt als Stadtgebiet zwei Gesichter: Auf der einen Seite besitzt die Stadt ein lebendiges Zentrum mit zahlreichen Geschäften und touristischen Attraktionen. Auf der anderen Seite kann man in Braunschweig sehr ländlich wohnen. So findet man etwa im Stadtbezirk Volkmarode, am östlichen Rand von Braunschweig, noch einige Bauernhäuser und zahlreiche Einfamilienhäuser. Die Stadtteile des Bezirks waren früher zumeist kleine Dörfer, die später eingemeindet wurden. Zentrumsnäher wohnt man unter anderem im Stadtteil Gartenstadt, der zum Bezirk Westliches Ringgebiet gehört. Dieser schmiegt sich um die Altstadt und bietet attraktive Immobilien wie Doppelhaushälften oder Einfamilienhäuser. Ein Haus zu mieten in Braunschweig ist eine ansprechende Alternative zur klassischen Wohnung – besonders für junge Familien.