Haus mieten in Frankfurt am Main

26 Häuser in Frankfurt am Main zur Miete
oder einzelne Stadtteile wählen
Preis (€) bis
Größe (m²) bis
Zimmer bis

Haus mieten Frankfurt: Mit Blick auf die Skyline

Frankfurt am Main

Die meisten Menschen kennen Frankfurt am Main als hektische Großstadt mit einer beeindruckenden Skyline aus Hochhäusern in Glas-Beton-Bauweise und einem regen Geschäftsleben im Finanz- und Wirtschaftswesen. Doch die Hessenmetropole hat auch eine zahme Seite, denn viele Viertel der Stadt zeichnen sich durch eine dörfliche Bebauung und überwiegend grüne Umgebung aus. Ein Haus zu mieten in Frankfurt bedeutet daher nicht selten, idyllisch und ruhig inmitten der Großstadt zu wohnen. Obwohl die Stadt vor allem durch Schnelllebigkeit geprägt ist, spielen die traditionellen hessischen Grundfesten noch immer eine große Rolle – sowohl hinsichtlich der Lebensart als auch bei der Wohnkultur.

Miethäuser in Frankfurt am Main - Beliebte Stadtteile

In Bergen-Enkheim und Bornheim finden Interessenten charmante Fachwerkhäuser, die historische Gemütlichkeit ausstrahlen. Das spiegelt sich auch in der Umgebung wider: Bornheim wird „das lustige Dorf“ genannt, denn hier lebt es sich nicht nur recht ruhig, sondern hier haben auch viele Karnevalsvereine ihren Sitz. Bergen-Enkheim besticht neben dem beachtlichen Altbaubestand durch eine starke soziale Infrastruktur.
Der Stadtteil besitzt unter anderen drei Schulen und fünf Kindergärten, mehrere Sport- und Freizeitanlagen sowie eine Bücherei. Moderne freistehende Einfamilienhäuser und Reihenhäuser findet man in Niederursel, wo gekonnt der Bogen von der Tradition zur Innovation geschlagen wird. Hier kann man nicht nur historische Handwerkstätten bewundern, sondern auch naturwissenschaftliche Einrichtungen der Universität Frankfurt.