Haus mieten in Berlin

89 Häuser in Berlin zur Miete
oder einzelne Stadtteile wählen
Preis (€) bis
Größe (m²) bis
Zimmer bis

Haus mieten Berlin: Kleinstadtflair in der Metropole entdecken

Berlin

Besonders in einer lebendigen Metropole wie Berlin ist es wichtig, sich eine Oase der Ruhe zu schaffen. Aus diesem Grund ist es für viele Einwohner eine interessante Option, sich ein Haus zu mieten in Berlin.
Der Wohnmarkt hat dafür einiges zu bieten, denn die Immobilien sind so bunt und außergewöhnlich wie die Stadt selbst. Der Stadtteil Blankenburg im Bezirk Pankow gehört zu den gehobenen Wohngegenden und verfügt über entsprechend stilvolle Objekte. Das Wohnflair ähnelt dem einer gepflegten Vorstadt.
Viel Ruhe und Natur steigern die Beliebtheit des Viertels als Wohnort zusätzlich. Die Bebauung besteht hier zu einem großen Teil aus Einfamilienhäusern und Stadtvillen.

Miethäuser in Berlin - Beliebte Stadtteile

Berlin

Ebenfalls attraktiv, aber mit wesentlich günstigeren Mietpreisen ist der Stadtteil Bohnsdorf im Bezirk Treptow-Köpenick im Südwesten der Stadt. Hier ein Haus zu mieten in Berlin bedeutet in einer aufstrebenden Wohngegend zu leben.

Früher ein Industriestandort, entwickelt sich Treptow nunmehr zu einem begehrten Wohnort mit modernem Charakter. Köpenick bietet zudem viele Naturflächen und ist geprägt von komfortablen Ein- und Zweifamilienhäusern.

Möglichkeiten für die körperliche Betätigung bieten Seen und Wälder, so dass Wassersportarten oder auch Wandern und Joggen hier weit verbreitet sind.

Gegenden wie diese beweisen, dass Berlin mehr ist als hektisches Großstadtleben – fast ist es, als lebe man in einer Kleinstadt mitten in der Metropole.